Dialoge in Jerusalem – Christen, Juden und Muslime im Gespräch

Interreligiöses Lernen im Beit Ben-Yehuda

23. April bis 7. Mai 2017

Während drei Wochen fand im Beit Ben-Yehuda eine Auseinandersetzung mit Judentum, Christentum und Islam statt. Unter der Leitung von Stephan Reimers gab es Begegnungen mit Vertreterinnen und Vertretern der drei Religionen in Jerusalem, Workshops zu den Heiligen Schriften und Ausflüge in und um Jerusalem.
Dieses neu konzipierte Seminar »Dialoge in Jerusalem«im Beit Ben-Yehuda richtete sich an Einzelreisende, Paare oder Freundesgruppen, die Ihre Anreise nach Jerusalem eigenständig organisierten . Das Seminarprogramm war ein offenes Angebot, aus dem die Gäste einzelne Wochen auswählen konnten. Mit einer Ausnahme wurden alle Vorträge und Präsentationen auf Deutsch gehalten. Darüber hinaus wurde Simultanübersetzung angeboten.

Flyer Download

Programm am Vormittag

Woche 1 (24. - 27. April)
Professor Ephraim Meir, Bar Ilan Universität, Ramat Gan
Dialogische Existenz – Einführung in Texte von Martin Buber
Martin Buber war ein früher Wegbereiter des jüdisch-christlichen Dialoges. Sein philosophisches Hauptwerk »Ich und Du« veröffentlichte er 1928 in Heppenheim, Deutschland
Woche 2 (1. - 4. Mai)
Begegnungen mit Christen, Juden und Muslimen aus Jerusalem
»Nicht im Himmel ist sie.« – Jerusalem die Heilige Stadt
Frauen und Männer, die in der Stadt leben, berichten aus der Sicht ihres Glaubens über ihre persönliche Beziehung zu Jerusalem.

 

Abendgespräche

Besondere Persönlichkeiten aus Jerusalem waren für ein Abendgespräch zu einem bestimmten Thema anwesend:

Dr. Nurit Carmel, Sapir College, b. Sderot
Sabre-Deutsch: Gesprochenes Jeckisch in Erez Israel

Botschafter Dr. Clemens von Goetze, Deutsche Botschaft in Tel Aviv
Aktuelle Fragen der deutsch-israelischen Beziehungen

Rabbinerin Dalia Marx, Hebrew Union College – Jewish Institute of Religion, Jerusalem
Orthodoxie und Reformjudentum

Professor Ephraim Meir, Bar Ilan Universität, Ramt Gan
»Dabru emet« – Gedanken zum christlich-jüdischen Dialog

Botschafter i.R. Avi Primor, Vorsitzender der Israelischen Gesellschaft für Auswärtige Politik, Jerusalem
Friedensprozess in Israel-Palästina?

Professor Mustafa Abu Sway, Al-Quds Universität, Jerusalem
Jerusalem aus muslimischer Perspektive

Propst Wolfgang Schmidt, Evangelische Gemeinde Deutscher Sprache zu Jerusalem
Ökumene in Jerusalem

Gil Yaron, Journalist und Korrespondent, Tel Aviv
Israel im Konflikt von Schiiten und Sunniten

Michel Weinberg, Israelisch-Deutsche Industrie- und Handelskammer, Tel Aviv
Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und Israel

David Witzthum, Israelisches Fernsehen, Jerusalem
Israels »neue Stämme« – die israelische Gesellschaft heute

Professor Moshe Zimmermann, Hebräische Universität, Jerusalem
Deutschland und Israel im Lichte ihrer Schulbücher

Shlomo Meir, Direktor Leo Baeck Institut Jerusalem i.R.
Frauen im Judentum

 

Exkursionen

Am Freitag wurde ein Ausflug im Raum Jerusalem angeboten, am Samstag jeweils eine Tagesexkursion ins Land.

Stadtführungen in Jerusalem jeweils am Freitag

Rundgang durch die Altstadt
Antike Wasserversorgung – Gihonquelle
Neustadt mit Israelmuseum und Knesset

Exkursionen jeweils am Sonnabend

See Genezareth
Totes Meer – Qumran und Massada
Tel Aviv und Cäsarea